Schwertgesang

Schwertgesang - Runes Blog

Blog

Navigation

Links

Meine Seiten

Wie in einer Wolke ....

... hängt mein Kopf gerade. Ich versuche, zu schreiben, aber die Worte fließen zäh wie Honig.
Besonders ein Quest macht mir zu schaffen. Njella, meine junge Magierschülerin, kommt nicht so richtig in Schwung. Aber auch meine anderen Texte wollen nicht so richtig.
Vielleicht liegt es daran, daß momentan auch wieder viel Privates dazu kommt. Eine frühere Freundin hat mich heute böse angemacht, meine Familie hat mir am Wochenende mal wieder meinen Wert angezeigt.
Die einzigen Worte, die derzeit gut fließen, sind düster und traurig. Nicht gerade die passende Grundlage für meinen Stil.
Vielleicht mache ich auch einfach für heute Schluß und gönne mir eine ordentliche Portion Schokoladen-Eis.
Und dann werde ich zur Bahn fahren und unsere Tickets für den Urlaub nächstes Wochenende kaufen. Das wird meine Laune ganz sicher bessern.
Und morgen hab ich frei und die Wohnung ganz für mich allein. Das hingegen ist sicher eine gute Grundlage.
Wir werden sehen, was ich mit der freien Zeit anfangen kann

Ach, übrigens. Ich habs endlich geschafft, meinen Blog auch optisch schön zu machen. War gar nicht schwer, nachdem das Prinzip erstmal klar war. Sieht gut aus, oder?
17.7.06 13:57


verträumt und schreibend

Die letzte Nacht war komisch. Wirre Träume haben mich ein paarmal geweckt und vorhin bin ich wach geworden mit dem dringenden Drang zu schreiben.
Jetzt sitz ich hier mit diesem Gefühl im Bauch und gehe meine Textfragmente durch, die überall liegen. Es wird wohl Zeit, das ich mir mal eine Kiste dafür anlege, damit das Chaos weniger wird.
Beim Umräumen habe ich sogar noch Fragmente gefunden aus meiner Schreib-Anfangszeit. Ist sehr interessant, was ich damals so aufgeschrieben hab.
Mal sehen, ob ich da heute noch was auf die Reihe kriege. Wäre ja mal wieder nötig.
16.7.06 11:08


WM vorbei, der Alltag hat mich wieder

Fast eine Woche nach dem Finale ist auch bei mir endlich das Ende der WM eingekehrt.
Die Ruhe nach dem Jubel ist fast unheimlich und man fängt an, sich zu fragen, wie es denn nun ohne WM weitergeht. Die anderen freuen sich sicher, jene denen die WM ziemlich auf die Nerven ging.

Ich persönlich habe die Zeit trotz aller Anstrengungen genossen. Es war einfach schön, sich und andere so feiern zu können und mit den Deutschland-Farben auf die Straße gehen zu können, ohne schräg angeschaut zu werden.
Die Athmosphäre bei uns im Laden mit teilweise 700 Fans kann man nicht beschreiben. Ich kann nur sagen, ich hatte in den vier Wochen zigmale Tränen in den Augen beim Fußball, hab gefeiert und gejubelt und ich war ehrlich geschockt, als die Deutschen dann doch ausschieden. Ich hätte ihnen den Titel gewünscht und gegönnt.

Aber ich gebe auch ehrlich zu, das ich dann doch ein wenig froh, das sie nicht ins Finale gekommen sind. Die Stimmung in den Wochen vorher wäre kaum zu toppen gewesen und ich glaube, die Deutschen waren dieses Jahr noch nicht bereit für einen solchen Sieg. Sicher wäre einiges aus dem Ruder gelaufen und das positive Bild von Deutschland hätte ganz schnell einen Knacks wegbekommen.

So war es ein rundum gelungenes Fest und wir können stolz auf uns sein.

Natürlich konnte ich trotz der ganzen Arbeit nicht ganz ohne schreiben. Vor allem am Quest "Reise nach Windor" für Danmoria habe ich gearbeitet und gefeilt. Aber auch am Manuskript wurde gewerkelt.
Obwohl ich mir die ganze Zeit recht sicher war, was ich schreiben wollte, werfe ich derzeit irgendwie dauernd alles um. Erst ging es vom Mittelalter in die Neuzeit, dann habe ich über SciFi nachgedacht.
Einzig die Hauptfigur ist und bleibt. Weiblich, jung und mit dem Namen Sarah.
Mal sehen, wann ich mir endlich einig bin in Sachen Hintergrund und Plot.
Und bevor ich mich jetzt hier dumm und dämlich blogge, schreibe ich lieber noch eine Runde

Gute Nacht.
15.7.06 23:32


Zwischenstand

Die WM ist anstrengend, jeden Tag arbeiten. Aber trotzdem habe ich es geschafft zu schreiben. Hauptsächlich kamen Zeiln für Danmoria zusammen. Aber auch für Recherche zu meinem Manuskript hat es gereicht.
Dabei kamen ein paar wirklich interessante Sachen raus. Unter anderem habe ich im Buchfimmel mal ein paar Fragen zu Fantasyinhalten gestellt und war doch sehr überrascht über einige Antworten. Und hab natürlich gleich die Hälfte meines Konzpts wieder umgeworfen :D
Naja, noch gute 10 Tage, dann ist die WM vorbei. Die Arbeiterei wird dann noch weitergehen, wenigstens bis zum 15. Juli.
Aber dann ist für den Rest des Monats auch erstmal Entspannung und Schreiben angesagt.
Hier auf dem Schreibtisch liegt noch immer das Konzept für die politische Geschichte Danmorias und der angefangene Text. Müsste ich dann mal überarbeiten. Und jemand finden, der sich ernsthaft damit auseinandersetzt.
Aber jetzt geh ich erstmal in die Stadt, Deutschland-Abziehbildchen für auf die Haut kaufen und dann ab ins Stammlokal und das Spiel ansehen und danach arbeiten.
olè olè !!
30.6.06 14:28


Fußball-WM in Deutschland

Ich weiß zwar jetzt schon, daß ich in den nächsten vier bis fünf Wochen kaum eine Zeile schreiben werde, aber ich freu mich trotzdem wie blöd auf die WM. Morgen gehts los, mein Fan-Shirt ist gewaschen und die Gesichtsfarbe bereitgelegt. Ich fiebere mit.
Hab ich zwar noch nie gemacht, weil ich Fußball eher uninteressant finde, aber diesmal bin ich voll infiziert.
Es ist schade, daß die Deutschen sich größtenteils nicht so wirklich über die WM freuen können und sich schon fast schämen, für ihr Land zu fiebern. Immerhin wäre das mal wieder eine Chance, sich als Deutscher wieder wohl in seinem eigenen Land zu fühlen, ohne gleich als Na*i verachtet zu werden.

Naja, egal, ich schweife ab. Wir lesen uns nach der WM, einen schönen, sonnigen und partyreichen Juni ünsche ich Euch !
8.6.06 18:59


Kalt, kälter ....

Ich frier mir hier den Arsch ab. Wie können 11 Grad nur so verdammt kalt sein?
Naja, aber es muss weitergehen und uns bleibt noch die Hoffnung auf einen warmen Juni. Immerhin regnet es nur den halben Tag.

Die Arbeit an Danmoria geht gut voran. Ich hab mir fest vorgenommen, vor der WM soviel wie möglich fertig zu bekommen. Heute war eine Überarbeitung der Rassenbeschreibung der Rinku, etwas politische Geschichte und Überarbeitung der Stadtbeschreibung von Danmoria dran.
Jetzt muss ich nur noch eine Möglichkeit finden, mit meinen beschränkten Fähigkeiten eine ordentliche Stadtkarte hinzubekommen.
Eine Karte der Akademie habe ich ja hinbekommen, sieht auch gut aus. Aber für die Stadt selbst muss ich mir nochmal was anderes einfallen lassen.
Aber die hier ist doch wirklich hübsch geworden, oder?
30.5.06 13:37


Leicht schwerfällig - aber immer weiter

Die letzten Tage waren irgendwie anstrengend. Das Wetter (grau, grauer, Deutschland) macht meinem Kreislauf zu schaffen. Mein Lieblinsobst Erdbeeren ist plötzlich komplett unverträglich geworden für meinen Körper und die Arbeit will und will nicht weniger werden.

Trotz allem geht es immer weiter voran. Zur Zeit hauptsächlich an Danmoria.
Neben den ganzen Materialien wie Namenslisten und Korrekturen gibt es neues bei den Quests, die ich mitspiele. Und es macht immer noch oder schon wieder sehr viel Spaß, mit den Leuten zusammen (oder gegeneinander) zu schreiben.

Eine Schwemme neuer Spieler bevölkert derzeit meine Mailbox, meine Warteliste und das Forum und bringt neuen, frischen Wind mit.

Ich bin total begeistert, wie sich das alles entwickelt. Vor allem, wenn man bedenkt, das am 15. Juni Danmoria schon ein halbes Jahr läuft. Ich gebe zu, ich war am Anfang nicht sehr überzeugt, das ich es schaffen würde, Danmoria zu halten. Immerhin ist es ein ganz schöner Haufen Arbeit für einen allein und auch eine komplett neue Materie für mich.

Aber Dank der tollen Leute im Buchfimmel und speziell im Danmoria-Board kann ich jetzt mit Stolz auf mein Werk blicken und mich an den vielen positiven Feedbacks von Spielern, Lesern und Besuchern erfreuen.

Ok, und bevor ich jetzt total sentimental werde und hier mit Lobes- und Dankworten um mich werfe, geh ich mal lieber wieder an meine Texte
22.5.06 19:44


Schreibwut

Hier ist seit vorgestern der Himmel grau und der Wind recht kühl. Grund genug für mich, heute morgen wieder mal zur Uni zu fahren und zu schreiben. Ganze drei Stunden habe ich konzentriert gearbeitet und drei Seiten zur politischen Geschichte Danmorias von 900 v. T. bis nach dem ersten Magierkrieg verfasst.
Nachdem ich mich nun so lange darum gedrückt habe, gebe ich zu, daß ich heute morgen richtig viel Spaß hatte beim Schreiben.
Besonders beeindruckend finde ich, wie konzentriert ich gearbeitet habe. Sowas kenne ich von mir gar nicht, muss aber an der Umgebung liegen. Denn jetzt hier beim Bloggen am heimischen Rechner bin ich schon wieder unkonzentriert und abgelenkt - und etwas müde. Vermutlich Donnerstag oder Samstag werde ich das Politik-Material nochmal ansehen und für die Danmoria-Seite aufbereiten.
Ich bin schon gespannt, was meine Spieler dazu sagen.
16.5.06 13:37


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Blog-Inhalte und -Design by Rune 2006, Gratis bloggen bei
myblog.de